Dr. Michael Dittmar

«Die Welt steht vor einer Energiekrise, aber kaum jemand will das hören. Beim Erdöl ist der Peak Oil und damit der Rückgang der Produktion in verschiedenen Ländern eine empirische Tatsache. Der Club of Rome hat sich nicht geirrt, es gibt Grenzen des Wachstums. Die Kohle ist wegen dem Klimawandel keine Option. Uran wird auch knapp. Ich bin froh, dass das SIPER in Basel diese Probleme wissenschaftlich untersucht und öffentlich kommuniziert. Wir sind in einer ähnlichen Situation wie eine Seilschaft in den Bergen, die sieht dass ein starkes Gewitter aufzieht. Wir brauchen "Bergführer", die uns auf noch unbekannten Routen wieder sicher ins Tal führen.»

Dr. Michael Dittmar, ETH Zürich und Conseil Européen pour la Recherche Nucléaire (CERN) Genf