Über uns

Das SIPER (Schweizer Institut für Friedensforschung und Energie // Swiss Institute for Peace and Energy Research) wurde als unabhängiges Institut 2011 in Basel gegründet. Das SIPER untersucht aus geostrategischer Perspektive die internationale Politik seit 1945, den globalen Kampf ums Erdöl und das Potential von erneuerbaren Energien. Das SIPER ist ein kleines Institut. Wir sind nur zu viert. Daniele Ganser macht die Vorträge und schreibt die Bücher. Alex Beaurieux erstellt die Grafiken, kümmert sich um Hintergrundrecherchen und betreut die Website. Daniel Aebischer ist für die Buchhaltung zuständig. Hans Schwarz berät uns im Bereich Strategie. Das SIPER hat zwei Produkte: Öffentliche Vorträge und Bücher.

 

SIPER Vision

Das SIPER verfolgt eine klare Vision: 100 % regenerative Energieversorgung und Ausstieg aus der Gewaltspirale. Dies bedeutet, dass im Bereich der Energieforschung das SIPER eine Welt anstrebt, die durch rein erneuerbare Energien nachhaltig versorgt wird. Im Bereich der Friedensforschung verfolgt das SIPER die Vision einer Welt, in der das Gewaltverbot der UNO geachtet wird und Konflikte im Dialog und mit Respekt gelöst werden - ohne Gewalt, Folter, Terror und Krieg. Ob diese optimistische Vision umgesetzt werden kann ist noch völlig unklar. Sicher ist, dass wir heute noch weit davon entfernt sind. Pessimisten glauben gar, das Gegenteil werde sich manifestieren: endlose illegale Kriege über zunehmend knappe Ressourcen werden weite Teile der Umwelt zerstören und die Bevölkerung stark dezimieren.

 

Mitarbeiter

  • Dr. phil. Daniele Ganser

    Dr. phil. Daniele Ganser, Institutsleiter

  • Dipl.-Geol. Alexandre de Robaulx de Beaurieux

    Dipl.-Geol. Alexandre de Robaulx de Beaurieux, Wissenschaftlicher Mitarbeiter

  • Daniel Aebischer

    Daniel Aebischer, Leiter Buchhaltung und Administration

  • Hans Schwarz

    Hans Schwarz, Senior Advisor